Das Katzenhaus

Das Katzenhaus

 

Die vornehme Katze Koschka bittet zum Empfang. Voller Stolz auf ihr großes Haus lädt sie die Nachbarschaft zu einem ausschweifendem Fest ein. Als aber zwei verwaiste Katzenkinder bei ihr Zuflucht suchen, zeigt sich, wie hochmütig und hartherzig sie ist. Denn anstatt die Kleinen bei sich aufzunehmen, befiehlt sie ihrem Diener Wassja, dem Kater, die beiden davonzujagen. Eines Nachts kommt es zur Katastrophe: Das prächtige Haus brennt ab und so geraten Koschka und Wassja selbst in Not. Doch auf der Suche nach einer Herberge zeigt sich, dass keiner der vielen angeblichen Freunde den nun Mittellosen helfen will, weder Baron von Hahn noch der Ziegenbock Bokowitsch oder die fette Frau Schwein. Als Koschka und der Kater verzweifelt durch den Regen und die Nacht ziehen, gelangen sie zu einer halb verfallenen kleinen Hütte. Und darin wohnen zwei verwaiste kleine Katzen, ob diese zu helfen bereit sind?

Das Katzenhaus (nach einem russischen Märchen von Samuil Marschak)  ist eine fabelhafte Geschichte über Hochmut, wahre Freundschaft und Menschlichkeit. Die Geschichte von der obdachlos gewordenen feinen Katze Koschka, die mit ihrem Diener Wassja eine Bleibe sucht, aber von allen abgewiesen wird, die gerne mit ihr gefeiert hatten, als sie noch groß Hof halten konnte. Es ist sicher ein zeitloses Thema und doch auch ein kindergerechter Kommentar zu unserer Zeit.

Das Stück ist für Zuschauer ab 4 Jahren.

Dauer 45 Minuten

Zurück