Er muss der komischen Alten die Kräuter nach Hause tragen, welche sie bei seiner Mutter auf dem Markt gekauft hat. Kaum bei der Alten angekommen, begann auch schon der böse Zauber – und ehe Jakob es sich versah, waren im Schlafe viele Jahre ins Land gegangen und aus dem hübschen Jungen war ein kleiner buckliger Zwerg mit einer viel zu großen hässlichen Nase geworden. Allerdings hatte er ein neues Talent erworben. Er war ein hervorragender Koch! Schnell lief er nach Hause zurück. Doch nach so vielen Jahren in seiner neuen Gestalt erkennt ihn niemand mehr. Nicht einmal seine Mutter. Traurig zieht Jakob weiter. Sein erstes Ziel ist die herzögliche Küche des nahe gelegenen Schlosses. Dank seiner großen Kochkunst ist er dort sehr schnell ein hochgeschätzter „Unterküchenmeister“ und erhält den Namen „Zwerg Nase“. Jeden Tag lässt er sich für den Herzog neue Köstlichkeiten einfallen. Als er allerdings die Gans Mimi als Braten servieren soll, rettet er ihr das Leben. Mimi ist eine sprechende Gans. denn auch sie wurde verzaubert. Noch allerhand Gefahren gibt es zu bestehen. Wird Zwerg Nase wieder zu dem hübschen Jakob?

Für Zuschauer ab 5 Jahren Dauer 50 Minuten

Zurück